Schlagwort-Archiv: Speisepilze

Feinschmecker-Toast mit Pilzen

Feinschmecker-Toast mit Pilzen Foto: Wirths PR
Feinschmecker-Toast mit Pilzen
Foto: Wirths PR

Feinschmecker-Toast mit Pilzen
(für 4 Personen)

1 kleines Schweinefilet (350 g)
Pfeffer
Salz
50 g Butter
30 g Mehl
1/2 l Fleischbrühe
50 g Crème fraîche
8 Scheiben Toastbrot
150 g Champignons
1/2 Knoblauchzehe
Petersilie
1/2 Tl Salz
Pfeffer
2 EL (40 g) mittelscharfer Senf
2 cl Aquavit
200 g Sahne-Camembert

Schweinefilets kalt abwaschen, trocken tupfen und in 12 gleichdicke Scheiben schneiden, diese etwas flach klopfen, leicht pfeffern. 30 g Butter erhitzen, Mehl darin anschwitzen, Brühe zugeben, Sauce gut aufkochen. Crème fraîche unterheben und glatt rühren. Inzwischen das Brot toasten und auf vier Tellern verteilen. 20 g Butter in der Pfanne erhitzen und die Filetscheiben von beiden Seiten je 1-2 Minuten braten. Leicht salzen, aus der Pfanne herausnehmen und warm stellen. Champignons mit gehackter Knoblauchzehe in dergleichen Pfanne andünsten, fein gehackte Petersilie zugeben.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Senf und Aquavit abschmecken. Einen Teil der Senfsauce auf die Toastbro¬te verteilen. Auf jeweils 2 Toastscheiben drei Filetscheiben setzen, restliche Sauce darüber geben. Champignons darüber verteilen. Camembert quer schneiden, je zwei Scheiben auf die Toasts verteilen und im vorgeheizten Backofen kurz überbacken bis der Käse verläuft.

Pro Person: 630 kcal (2637 kJ), 33,9 g Eiweiß, 39,9 g Fett, 30,2 g Kohlenhydrate

Über Schweinefleisch

Schweinefleisch steht in Deutschland an erster Stelle des Fleischverzehrs. Durch die Züchtung ist das Fleisch auch viel magerer, als noch vor einigen Jahren. Gute Qualität erkennt man an einer blassroten bis rosaroten Farbe, das Fleisch ist feinfasrig und gut durchwachsen. Zum Grillen verwendet man Schnitzel, Koteletts, Nacken, Bauch oder Filet. Für Gulasch eignet sich am besten Schulter, die Ober- und Unterschale oder die dicke Rippe. Für die Zubereitung von Steaks, Koteletts kauft man die Filetlende, Kamm oder Ober- und Unterschale.

100 g Schweinefilet enthalten: 104 kcal (435 kJ), 21,5 g Eiweiß, 2,0 g Fett, 3,0 mg Eisen, 6,5 mg Niacin

Pilzgerichte: Cremiges Jägerlatein mit Steinpilzen

Pilzgerichte: Cremiges Jägerlatein mit Steinpilzen Foto: Wirths PR
Pilzgerichte: Cremiges Jägerlatein mit Steinpilzen
Foto: Wirths PR

Pilzgerichte: Cremiges Jägerlatein mit Steinpilzen
(für 4 Personen)

1/2 Bund Lauchzwiebeln
200 g Steinpilze
50 g Butter
500 g Bandnudeln
Salz
4 Kalbsschnitzel (à 125 g)
Pfeffer
einige Salbeiblättchen
2 EL Portwein
1/4 l Brühe
0,25 l Sahne
150 g Crème fraîche

Lauchzwiebeln und Steinpilze putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. 20 g Butter erhitzen und das Gemüse darin ca. 10 Minuten dünsten. Bandnudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen, abgießen und abtropfen lassen. Schnitzel trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 20 g Butter braten. Salbeiblättchen in Streifen schneiden und in der restlichen Butter schwenken. Mit Portwein ablöschen, Brühe und Sahne angießen und die Sauce etwas einkochen lassen. Crème fraîche zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit Saucenbinder andicken. Nudeln mit Pilzen, Fleisch und Sauce anrichten. Nach Wunsch mit Tomatenstreifen garniert servieren.

Pro Person: 1.043 kcal (4364 kJ), 48,2 g Eiweiß, 53,7 g Fett, 86,1 g Kohlenhydrate

Pilzgerichte: Fasanenbruststreifen in Steinpilz-Pfifferling-Sauce

Pilzgerichte: Bandnudeln mit Fasanenbruststreifen in Steinpilz-Pfifferling-Sauce Foto: Wirths PR
Pilzgerichte: Bandnudeln mit Fasanenbruststreifen in Steinpilz-Pfifferling-Sauce
Foto: Wirths PR

Pilzgerichte: Bandnudeln mit Fasanenbruststreifen in Steinpilz-Pfifferling-Sauce
(für 4 Personen)

400 g Bandnudeln
2 Fasanenbrüste
300 g Pfifferlinge
300 g Steinpilze
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
frischer Thymian
frischer Rosmarin
60 g Butter
4 cl Weinbrand
0,4 l Sahne
0,1 l Crème fraîche
Salz
Pfeffer
Kerbel
etwas geriebener Bergkäse

Bandnudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen, anschließend abgießen und abschrecken. Inzwischen die Fasanenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Pfifferlinge und die Steinpilze putzen, kurz waschen, abtrocknen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und würfeln. Thymian und Rosmarin waschen und fein hacken. In einem breiten Topf 30 g Butter erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin andünsten. Die Pilze und die frischen Kräuter zugeben, etwa 2-3 Minuten ausschwenken. Mit Weinbrand ablöschen und flambieren.

Die Sahne auffüllen, mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Crème fraîche einrühren. In einer Pfanne die restliche Butter erhitzen. Die Fasanenbrüste salzen und pfeffern, zuerst mit der Fleischseite in die Pfanne legen und eine Minute braten. Fleisch wenden und weitere 2-3 Minuten braten. Die Nudeln auf 4 Tellern anrichten und mit der Sauce übergießen. Fasanenbrüste in Scheiben schneiden und über die Sauce verteilen. Mit Kerbel und geriebenem Käse garnieren.

Pro Person: 1025 kcal (4290 kJ), 50,7 g Eiweiß, 63,3 g Fett, 76,0 g Kohlenhydrate

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...