Schlagwort-Archiv: Dips

Spargel mit Schinken, Lachs und Dips

Spargel mit Schinken, Lachs und Dips Foto: Wirths PR
Spargel mit Schinken, Lachs und Dips
Foto: Wirths PR

Spargel mit Schinken, Lachs und Dips
(für 4 Personen)

750 g nicht zu dicker Spargel
1 TL Butter
Zucker
Salz
60 g roher Schinken
150 g Räucherlachs
200 g Kräuterquark
1 gekochtes Ei (Gew.-Kl. M)
Petersilie
Dill
1 Flasche Grauer Burgunder (Deutsches Weintor eG)

Spargel vom Kopf bis zum Fußende mit einem scharfen Messer dünn schälen und die Endstücke großzügig abschneiden. In einem hohen Spargeltopf Wasser mit 1 TL Butter, Zucker und etwas Salz erhitzen und die Spargelstangen hineinstellen. Darauf achten, dass die Köpfe gerade aus dem Wasser ragen. Je nach Dicke der Stangen 12 bis 15 Minuten kochen. Inzwischen Schinken und Lachs in dünne Scheiben schneiden und das hart gekochte Ei fein hacken. Den Spargel abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Mit Schinken, gehacktem Ei und Petersilie beziehungsweise mit Lachs und Dillfähnchen und dem Kräuterquark anrichten. Dazu schmeckt ein kühles Glas Grauer Burgunder.

Pro Person: 212 kcal (887 kJ), 19,9 g Eiweiß, 12,7 g Fett, 4,3 g Kohlenhydrate

Der richtige Wein zum Spargel

Der Graue Burgunder aus der Erfolgsserie „Exclusiv trocken“ der Pfälzer Winzergenossenschaft Deutsches Weintor eG ist ein idealer Wein für Frühling und Sommer. Die Trauben dieses eleganten, trockenen Weines wachsen begünstigt vom mediterranen Klima der Pfalz und werden in Ilbesheim zu charaktervollen trockenen Weinen in besonderer Qualität veredelt. Der Graue Burgunder von Deutsches Weintor ist ein gehaltvoller, würziger Wein mit voller Frucht und geschmeidiger Note. Sein Bukett erinnert an süße Honigmelonen. Probieren Sie den samtigen und charmanten Pfälzer zu Spargelgerichten!
Der Graue Burgunder von Deutsches Weintor eG ist im Lebensmitteleinzelhandel, in Kauf- und Warenhäusern erhältlich. Linktipp: www.weintor.de

Snacks & Fingerfood: Tsatsiki mit Oliven

Snacks & Fingerfood: Tsatsiki mit Oliven. Foto: Wirths PR
Snacks & Fingerfood: Tsatsiki mit Oliven. Foto: Wirths PR

Tsatsiki mit Oliven
(für 4 Personen)

1 Salatgurke
2 Knoblauchzehen
2 EL fein gehackter Dill
1 EL fein gehackte Minze
500 g Sahne Joghurt
5 EL natives Olivenöl extra
Pfeffer
Salz
1 Glas schwarze Oliven
250 g Fladenbrot

Die Salatgurke waschen und grob raspeln, Knoblauchzehen abziehen und auspressen. Dill und Minze mit kaltem Wasser abbrausen, abtropfen lassen und fein wiegen. Die geraspelte Gurke unter den Joghurt heben, mit Knoblauch, Dill, Minze und Olivenöl verrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dazu schwarze Oliven und Fladenbrot reichen.

Pro Person: 553 kcal (2314 kJ), 10,7 g Eiweiß, 39,5 g Fett, 38,7 g Kohlenhydrate

Natives Olivenöl extra

Dieses Olivenöl ist das qualitativ hochwertigste und stammt nur aus der ersten Pressung. Charakteristisch sind die olivgrüne Farbe, der fruchtige Geschmack und die vorteilhafte Fettsäure-zusammensetzung. Olivenöl wird ein cholesterinsenkender und Herz-Kreislauf-System schüt-zender Effekt nachgesagt. Natives Olivenöl extra eignet sich besonders für Salate, Rohkost, Pasta sowie zum Dünsten von Gemüse. Mit ein paar Spritzern Olivenöl lassen sich aber auch viele weitere Speisen nach der Zubereitung geschmacklich und gesundheitlich aufwerten.

Snacks & Fingerfood: Fitness-Teller mit Dip

Snacks & Fingerfood: Fitness-Teller mit Dip Foto: Wirths PR
Snacks & Fingerfood: Fitness-Teller mit Dip
Foto: Wirths PR

Fitness-Teller mit Dip
(für 4 Personen)

1-2 Bund Radieschen
1 Staude Bleichsellerie
1 Bund Möhren
400 g Paprikaquark
2 EL Olivenöl
200 g Joghurt
4 Scheiben Dr. Karg’s Käse & Kürbiskern Knäckebrot

Gemüse waschen und putzen und auf einem Teller anrichten. Paprikaquark mit Olivenöl (reich an wichtigen Omega-3-Fettsäuren) und Joghurt verrühren und mit dem Gemüse anrichten. Dazu schmeckt Käse & Kürbiskern Knäckebrot.

Pro Person: 384 kcal (1607 kJ), 15,7 g Eiweiß, 22,6 g Fett, 25,5 g Kohlenhydrate

Knäckebrot = Knäckebrot?

Wer im Handel einen Blick auf das Angebot wirft, stellt schnell die Unterschiede fest, die es zwischen den einzelnen Anbietern gibt. Das Knäckebrot, das die meisten von uns kennen, eignet sich hauptsächlich zum Belegen. Pur gegessen schmeckt es meist etwas lasch und fade. Andere Scheiben, es sind die größeren, sind von Hause aus bereits reichhaltig und schmack-haft belegt. Von 3-Saat Knäckebrot über Käse + Kürbiskern, Tomate mit Mozzarella bis Olive + Rosmarin reicht das Angebot. Diese Genießer-Knäckebrote müssen nicht erst extra belegt werden, um zu schmecken. Man kann sie daher sehr zu Dips und Salaten reichen. Sie werden aus Vollkornmehl hergestellt und sind daher nicht nur vitamin- und mineralstoff-, sondern auch ballaststoffreich. Dr. Karg’s Knäckebrot gibt es auch in Bio-Qualität. Internet: www.dr.karg.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...