Schlagwort-Archiv: Aus der Pfanne

Kartofffelgerichte: Kartoffel-Omelette mit Wurst

Kartofffelgerichte: Kartoffel-Omelette mit Wurst Foto: Wirths PR
Kartofffelgerichte: Kartoffel-Omelette mit Wurst
Foto: Wirths PR

Kartoffel-Omelette mit Wurst
(für 4 Personen)

800 g Pellkartoffeln
5 EL Sonnenblumenöl
2 Zwiebeln
250 g Fleischwurst (Lyoner)
3 Tomaten
3 Frühlingszwiebeln
4 Eier
100 g Schmant
Salz
Pfeffer
Majoran
Muskat
Schnittlauch

Kartoffeln schälen und würfeln. In heißem Sonnenblumenöl anbraten, zuge-deckt weiter braten, bis sie etwas Farbe bekommen, dabei mehrmals wenden. Inzwischen Zwiebeln schälen und würfeln. Fleischwurst in Scheiben schneiden und diese nochmals quer schneiden, Tomaten in Achtel, Frühlingszwiebel in fingerdicke Stücke schneiden. Alles an die Kartoffeln geben und schön bräunen lassen. Inzwischen die Eier mit Schmant verquirlen und mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskat pikant abschmecken. Die Eiermasse über die Kartoffeln gießen und stocken lassen. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Pro Person: 608 kcal (2544 kJ), 19,2 g Eiweiß, 43,6 g Fett, 34,2 g Kohlenhydrate

Gesundheitstipp: Artischockensaft macht deftige Hausmannskost verträglicher

Hausmannskost enthält meist mehr Fett, als man ihr ansieht. Und das kann ganz schön auf den Magen schlagen, denn mit zuviel Fett wird unsere Verdauung nicht so schnell fertig. Hier hilft ein Verdauungscocktail aus 200 ml Tomatensaft und 2 EL Artischocken-Presssaft, z. B. von Schoenenberger, gibt es im Reformhaus. Die Wirkstoffe der Artischocke verbessern die Fettverdauung und regen den Gallenfluss an. Da Artischocken-Presssaft etwas bitter schmeckt, am besten mit Obst- oder Gemüsesaft mischen.

Kartofffelgerichte: Gemüse-Rösti

Kartofffelgerichte: Gemüse-Rösti Foto: Wirths PR
Kartofffelgerichte: Gemüse-Rösti
Foto: Wirths PR

Kartofffelgerichte: Gemüse-Rösti
(für 4 Personen)

500 g fest kochende Kartoffeln, gekocht und gepellt
2 Zucchini
3 Karotten
1 geh. EL Mehl
2 Zwiebeln
100 g fettreduzierte Fleischrotwurst
2 EL Sonnenblumenöl
Pfeffer
Curcuma
Salz
Schnittlauch
Petersilie
1 Kopf- oder Eisbergsalat
1 Bund Radieschen
1 Becher fettarmer Joghurt
Saft 1/2 Zitrone

Die abgekühlten Kartoffeln, die Zucchini und die Karotten grob raspeln. Mit Mehl vermengen. Eine Zwiebel würfeln, die andere in Ringe schneiden und für den Salat beiseite legen. Die Zwiebelwürfel mit Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten, aus der Pfanne nehmen, mit den Gemüse- und Kartoffelraspeln vermengen. Gut würzen. Aus der Masse kleine Rösti formen, in der Pfanne anbraten, wenden und die andere Seite knusprig ausbraten. Die in dünne Scheiben geschnittene Fleischrotwurst zugeben und mit Kräutern bestreut servieren. Dazu einen Salat aus Kopfsalatblättern, Radieschenscheiben und Zwiebelringen zubereiten, mit einem Dressing aus Joghurt, Zitronensaft, Pfeffer und Salz anmachen.

374 kcal (1565 kJ), 14,8 g Eiweiß, 14,8 g Fett, 43,9 g Kohlenhydrate

Kartofffelgerichte: Bratkartoffeln mit Speck

Kartofffelgerichte: Bratkartoffeln mit Speck Foto: Wirths PR
Kartofffelgerichte: Bratkartoffeln mit Speck
Foto: Wirths PR

Kartofffelgerichte: Bratkartoffeln mit Speck
(für 4 Personen)

1 kg Kartoffeln
1 TL Salz
2 Zwiebeln
1/2 Knoblauchzehe
150 g magerer durchwachsener Speck
100 ml Sonnenblumenöl
1/2 Bund Petersilie

Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und gut salzen. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden, die Knoblauchzehe fein hacken, den durchwachsenen Speck würfeln. Das Öl erhitzen, die Kartoffelscheiben, die Zwiebeln, den durchwachsenen Speck und den Knoblauch hinein geben und unter häufigem, vorsichtigen Wenden schön gleichmäßig goldbraun braten. Mit gehackter Petersilie anrichten. Dazu schmeckt ein Tomatensalat mit Frühlingszwiebeln und einem Dressing aus Sonnenblumenöl und mildem Weinessig.

Pro Person: 557 kcal (2330 kJ), 12,2 g Eiweiß, 38,5 g Fett, 39,1 g Kohlenhydrate

Gesundheitstipp: Artischocke hilft beim Verdauen

Hausmannskost enthält meist mehr Fett, als man ihr ansieht. Und das kann ganz schön auf den Magen schlagen, denn mit Fett wird unsere Verdauung nicht so einfach fertig. Hier hilft ein Verdauungscocktail aus 200 ml Tomatensaft und 2 EL Artischocken-Presssaft, z. B. von Schoenenberger, gibt es im Reformhaus. Die Wirkstoffe der Artischocke verbessern die Fett-verdauung und regen den Gallenfluss an. Da Artischocken-Presssaft etwas bitter schmeckt, am besten mit Obst- oder Gemüsesaft mischen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...