Schlagwort-Archiv: Adventsgebäck

Weihnachtsbrot selber backen

Weihnachtsbrot
für 2 Brote

Zutaten:
250 g Feigen
250 g Rosinen
150 g Haselnüsse, gehackt
1 EL Kakao
75 ml Weißer Rum
1 TL Zimt
1 TL Nelkenpulver
250 g Zucker
750 g Äpfel
500 g Weizenmehl Type 405
1 Päckchen Backpulver

Die Zubereitung:

Zunächst die Äpfel waschen und mit Schale in feine Scheiben schneiden. Danach alle Zutaten bis auf das Mehl und Backpulver mischen und über Nacht abgedeckt stehen lassen. Am nächsten Tag Mehl, 1 Prise Salz und Backpulver mischen und mit den vorbereiteten Zutaten vermengen. Anschließend alles sehr gut durchkneten.

Danach zwei Laibe formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Vor dem Backen mit etwas Milch bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) im unteren Drittel ca. 50 Minuten backen.

Die Zubereitungszeit beträgt ca. 30 Minuten

Gewürz-Muffins

Gewürz-Muffins
Zutaten (für 12 Stück)

80 g Butter
60 g Honig
2 Eier
120 g Mehl
50 g brauner Zucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
80 g feine Haferflocken
40 g Walnüsse, gemahlen
40 g Mandeln, gemahlen
150 ml Milch
100 g Rosinen
1 TL Zimt
2 TL Puderzucker

Zubereitung
Zunächst Butter und Eier schaumig rühren. Dann den Honig hinzufügen und weiterführen. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, und Zimt verrühren und nach und nach der Masse hinzufügen. Dabei kräftig weiter rühren.

Sterntaler

Sterntaler Foto: Wirths PR
Sterntaler
Foto: Wirths PR

Sterntaler
(ergibt etwa 40 Stück)

für den Teig:
250 g Butter
125 g aktiver Manuka-Honig (MGO 100+, Reformhaus)
250 g Weizenmehl
250 g Weizenvollkornmehl
1/2 Päckchen Backpulver
1/2 TL Zimt
1/8 l Wasser
Prise Salz
200 g gemahlene Haselnüsse

für die Füllung und Dekoration
90 g gemahlene Haselnüsse
30 g Weizenkeime (ersatzweise Haferflocken)
60 g flüssigen Bienenhonig
1-2 EL Wasser
50 g Vollmilch-Schokolade

In einer Schüssel Butter cremig rühren und gut mit dem erwärmten Manuka-Honig vermischen. Mehl, Backpulver und Zimt mischen, Wasser und etwas Salz hinzu¬fügen und alles gut verkneten. Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse unterrühren. Den Teig einen halben Zentimeter dick ausrollen und etwa 80 Sterne ausstechen. Die Sterne im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 10 Minuten hell backen. In der Zwischenzeit für die Füllung die Haselnüsse mit den Weizenkeimen, Honig und dem Wasser gut vermischen. Jeweils einen vollen Teelöffel der Masse auf die Unterseite eines ausgebackenen Sterns geben und einen zweiten Stern mit der Unterseite dagegen drücken. Die Schokolade im Wasserbad erwärmen und die Sterntaler mit der flüssigen Schokolade verzieren.

Pro Sterntaler: 158 kcal (661 kJ), 2,7 g Eiweiß, 10,3 g Fett, 13,6 g Kohlenhydrate

Warum ist Manuka-Honig so gesund?
Im Vergleich zu normalem Honig enthält der aus Neuseeland stammende Manuka-Honig ei-nen extrem hohen Gehalt an Methylglyoxal (MGO). Dieser Wirkstoff ist für die starke anti-bakterielle „aktive“ Wirkung des Honigs verantwortlich. Interessant: Das MGO im Manuka-Honig ist hitzestabil, so Wissenschaftler der TU Dresden. Er kann also auch erhitzt werden. Aktive Manuka-Honige gibt es unter www.neuseelandhaus.de und im Reformhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...