Hackfleischspezialitäten vom Grill

Hackfleischspezialitäten vom Grill Foto: Wirths PR
Hackfleischspezialitäten vom Grill
Foto: Wirths PR

Hackfleischspezialitäten vom Grill

Klein, aber fein – getreu diesem Motto wird Gehacktes in der Grillküche immer beliebter. Bei gegrilltem Hackfleisch denkt man zuallererst an Hamburger, jene flachen Rindfleisch-Hacksteaks, die zwischen spezielle Hamburger-Brötchen gelegt und mit Salatblättern, Tomaten, Zwiebeln, Käse und Tomatenketchup garniert serviert werden. Sie sind mittlerweile der Hit einer jeden Grillparty, insbesondere natürlich für Kinder.

Hackbällchen und traditionelle Frikadellen eignen sich ebenfalls zum Grillen – aber Hackfleisch hat noch vieles mehr zu bieten: In bunter Reihenfolge mit verschiedenen Gemüsesorten (z.B. Paprika, Mais, Zucchini) auf Spieße gesteckt, ergeben Hackfleischbällchen eine dekorative und vor allem leckere Hackfleisch-Variante. Größere Bällchen lassen sich aber auch gut mit Lauch umwickelt grillen. Aus der jugoslawischen Küche kennen wir Cevapcici, kleine sehr pikant gewürzte Hackfleischröllchen. Eine besondere Delikatesse ist außerdem gegrilltes Baguette oder Gemüse mit Hackfleischfüllung.

Im Handel ist zumeist nur Rinder- oder Schweinehackfleisch bzw. gemischtes Hack erhältlich. Es wird aus grob entsehntem und entfettetem Muskelfleisch hergestellt. Besonders pikant schmecken Hackfleischspezialitäten aus Lamm-fleisch. Gehacktes Lammfleisch müssen Sie zumeist vorher bestellen – es lässt sich aber auch leicht zuhause aus Lammschulter oder Lammkeule herstellen, indem man das zuvor parierte Fleisch durch einen Fleischwolf dreht.

Damit Grillgerichte aus Hackfleisch beim Rösten nicht auseinanderfallen, muss die Hackfleischmasse gebunden werden. Dazu wird sie mit ganzen Eiern oder Eigelb verrührt und zusammen mit Zwiebeln und Gewürzen gut durchgeknetet, bevor man die Hackfleischmasse mit nassen Fingern zu Bällchen, Klopsen oder Cevapcici formt. Hackbällchen, die auf Spieße gesteckt werden, können noch zusätzlich in Mehl gewälzt werden. Wer aber ganz sicher gehen will, dass die Hackfleisch-Spezialitäten beim Grillen keinen Schaden nehmen, sollte Hackbällchen, Frikadellen und Hackspieße auf Alu-Pfännchen rösten.

Dip-Tipp:
Das letzte i-Tüpfelchen einer jeden Hackfleisch-Spezialität ist natürlich der richtige Dip. Wie wär’s mit einem selbstgemachten Tsatsiki aus Quark,einem guten Olivenöl, Saurer Sahne, geraspelten Gurken und Knoblauch?

Hackfleischspezialitäten vom Grill
(für 8-10 Personen)

Frikadellen
(ergibt 8 Frikadellen)

350 g gemischtes Hackfleisch
1 eingeweichtes Brötchen
1 Eigelb
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver
verschiedene Kräuter, z.B. frische Petersilie, Thymian, Oregano
1 EL Olivenöl zum Bestreichen

Das Hackfleisch in einer Schüssel mit dem eingeweichten Brötchen und dem Ei vermischen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, fein hacken und zu der Hackfleischmasse geben. Alles gut durchkneten und mit Salz, Pfeffer, Paprika und den Kräutern würzen. Aus der Hackfleischmasse acht kleine Frikadellen formen, mit Olivenöl bestreichen und etwa 8 Minuten grillen.

Hackfleisch-Allerlei

1 kg gemischtes Hackfleisch
3
3 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
verschiedene Kräuter, z.B. frische Petersilie, Thymian, Oregano
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
1 Zucchini
1 Maiskolben
4 Scheiben Bauchspeck
5 EL Olivenöl zum Bestreichen

Das gemischte Hackfleisch mit den Eiern vermengen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken, zu der Hackfleischmasse geben und alles gut durchkneten. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Paprikaschoten, die Zucchini und den Maiskolben waschen, putzen und grob in Stücke schneiden. Aus der Hälfte der Hackfleischmasse 24 Hackbällchen formen. Diese Hackbällchen zusammen mit den Gemüsestücken in bunter Reihenfolge auf 8 Metallspieße stecken und mit Öl bepinseln. Die übrige Hackfleischmasse zu 16 kleinen und vier großen Hackbällchen verarbeiten. Jeweils eine Scheibe Bauchspeck wellenförmig um zwei kleine Hackbällchen legen, diese so auf einen Holzspieß stecken und mit Öl bepinseln. Die großen Hackbällchen ebenfalls mit Öl bestreichen und zusammen mit den Gemüse- und den Bauchspeckspießen etwa 8 Minuten grillen, dabei mehrmals wenden.

Gegrilltes mit Lammhackfleisch

1 kleine Lauchstange
150 g gemischtes Schweine- und Rinderhackfleisch
150 g Lammhackfleisch
1 Ei
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Rosenpaprika
frische fein gewiegte Petersilie
verschiedene Kräuter, z. B. Oregano, Thymian, Rosmarin
4 EL Olivenöl zum Einpinseln

Den Lauch waschen, putzen, kurz blanchieren und in schmale, längliche Stücke schneiden. Das Hackfleisch in einer Schüssel mit dem Ei vermengen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, fein hacken und zu der Hackfleischmasse geben. Alles gut durchkneten. Mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und den Kräutern pikant abschmecken. Aus einem Drittel der Fleischmasse mit nassen Fingern vier daumengroße Cevapcici formen. Die restliche Hackfleischmasse zu vier großen Hackfleischbällchen verarbeiten und flachdrücken. Diese fest mit den Lauchstücken umwickeln und auf kleine Holzspieße stecken. Die Cevapcici und die Lauch-Hackbällchen mit Olivenöl einpinseln und etwa 8 Minuten grillen, dabei mehrmals zwischendurch wenden.

Hamburger
(ergibt 6 Hamburger)

500 g Rinderhackfleisch
1 Ei
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver
1 TL mittelscharfen Senf
fein gewiegte Petersilie
2 EL Olivenöl zum Bestreichen

Das Rinderhackfleisch mit dem Ei vermengen. Die Zwiebel schälen, einige Ringe schneiden und aufbewahren, die restliche Zwiebel würfeln und zu der Hackfleischmasse geben. Mit Kräutern und Gewürzen pikant abschmecken. Aus der Hackfleischmasse sechs flache, etwa 2 cm dicke Hamburger formen, mit Olivenöl bepinseln und von jeder Seite etwa 4 Minuten grillen. Mit Zwiebelringen garniert servieren. Dazu passen Hamburgerbrötchen, die mit Salatblättern, Tomaten- und Essiggurkenscheiben belegt werden.

Gefüllte Baguettebrötchen

400 g Rinderhackfleisch
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
4 Baguettebrötchen
je ein Stück gelbe und rote Paprikaschote
125 g Camembert
1 Stück Lauch
etwas fein gewiegte Petersilie

Das Rinderhackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Bei den Baguettebrötchen den Deckel abschneiden, die größere untere Hälfte aushöhlen und mit dem Rinderhackfleisch füllen. Die gefüllten Baguettebrötchen in Alufolie einwickeln und etwa 20 Minuten lang auf dem Rost grillen. In der Zwischenzeit den Camembert in Scheiben und den Lauch und die Paprika fein in Stücke schneiden. Nach dem Garen die Alufolie vorsichtig öffnen und die gefüllten Baguette mit den Camembertscheiben und den Lauch- und Paprikastücken belegen. Kurze Zeit weitergrillen, bis der Camembert leicht zerläuft.

Tipp: Um zu verhindern, dass die Hackbällchen und Hackspieße beim Grillen zerfallen, grillt man sie am besten auf speziellen Alupfännchen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...