Kategorie-Archiv: Weihnachts-Menüs

Weihnachtsmenü Wildschwein in Rotwein-Marinade

Weihnachtsmenü Wildschwein in Rotwein-Marinade Foto: www.weihnachtsmenue.de
Weihnachtsmenü Wildschwein in Rotwein-Marinade
Foto: www.weihnachtsmenue.de

Weihnachtsmenü Wildschwein in Rotwein-Marinade
(für 8 Personen)

Dieses Rezept braucht etwas Vorbereitung, da das Wildschweinfleisch erst zwei Tage lang mariniert wird. Umso köstlicher ist dafür unser Festtagsmenü…

Feldsalat mit Pilzen und Speck

200 g Feldsalat
2 Stauden Chicorée
100 g Champignons
100 g magerer durchwachsener Speck
250 g saure Sahne
2 EL Walnussöl
2 EL Zitronensaft
1 kleine Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
Pfeffer
Salz

Feldsalat putzen, waschen und gut trocken schleudern. Die Chicoréestauden am Ende großzügig abschneiden und die Blätter unter kaltem Wasser gut abwaschen. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Den Räucherspeck in dünne Scheiben schneiden und diese in einer Pfanne schön kross anbraten. Aus saurer Sahne, Walnussöl und Zitronensaft ein Dressing anrühren. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. An das Dressing geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zu dem Salat servieren.

Pro Person: 106 kcal (444 kJ), 4,4 g Eiweiß, 9,1 g Fett, 2,2 g Kohlenhydrate

Wildschweinbraten in Rotwein-Marinade

Für die Marinade:
2 Zwiebeln
2 Möhren
1/4 Sellerieknolle
2 Petersilienwurzeln
2 Lorbeerblätter
8-10 Wacholderbeeren
1 EL Zuckerrüben-Sirup
Pfeffer
Salz
0,7 l Rotwein
1/4 l Wasser
0,1 l Weinessig

Für den Braten:
2 kg Wildschweinbraten aus der Keule
150 g durchwachsener Speck
4 EL Butter
2 Möhren für den Bratenfond
1/2 Stange Lauch
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Pfeffer
Salz
400 g Möhren
500 g Maronen
2 EL Zucker
1 EL Mehl
5 EL Rotwein
0,1 l Schlagsahne

Das für die Marinade gedachte Gemüse putzen und waschen. Die Zwiebeln schälen, vierteln, Möhren und Sellerie klein schneiden. Alles zusammen mit den Gewürzen, Rotwein, Wasser und Essig aufkochen. Den Wildschweinbraten vorbereiten und in der abgekühlten Marinade einlegen, so dass das Fleisch bedeckt ist. Kalt stellen und zwei Tage in der Marinade ziehen lassen. Anschließend das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Die Marinade aufheben. Den durchwachsenen Speck würfeln und mit 2 EL Butter im Bräter anbraten. Möhren, Lauch und Zwiebeln waschen, putzen, klein schneiden, mit der Knoblauchzehe zum Speck geben und kurz andünsten. Den Braten pfeffern und salzen, von allen Seiten scharf anbraten. 3/4 l Wasser und 1/2 l der durchgesiebten Marinadenflüssigkeit zugeben und kurz aufkochen lassen. Anschließend im zugedeckten Bräter bei 200-210 °C gut zwei Stunden fertig garen, dabei gegebenenfalls Marinade nachgießen. Inzwischen die Möhren und die Maronen jeweils 15 Minuten lang kochen.

Die noch heißen Maronen schälen. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, 1 EL Zucker zugeben und die Maronen darin einige Minuten glacieren. Anschließend die Möhren auf die gleiche Weise glacieren. Nach Abschluss der Garzeit den Wildschweinbraten aus dem Bräter nehmen. Den Bratensud mit etwas Mehl binden, mit Rotwein und Sahne verfeinern und durch ein Sieb streichen. Mit den glacierten Möhren und Maronen servieren. Dazu passen Semmelknödel.

Pro Person: 585 kcal (2448 kJ), 53,2 g Eiweiß, 26,1 g Fett, 33,1 g Kohlenhydrate

Gefüllte Birnen mit Preiselbeersahne

8 Birnenhälften (aus der Dose)
0,2 l Sahne
2 EL Zucker
100 g gemahlene Haselnüsse
70 g Weizenkeime
1/2 TL Zimt
1 kleines Glas Preiselbeeren (170 g Einwaage)

Die Birnenhälften abtropfen lassen. Sahne steif schlagen und süßen. Haselnüsse, Weizenkeime und Zimt mischen und unter die Sahne heben. Einen Teil der Preiselbeeren unterheben und die Masse in die Birnenhälften füllen. Mit den restlichen Preiselbeeren servieren.

Pro Person: 233 kcal (977 kJ), 3,4 g Eiweiß, 16,0 g Fett, 18,5 g Kohlenhydrate

Gesamt: 924 kcal (3866 kJ), 61,0 g Eiweiß, 51,2 g Fett, 53,8 g Kohlenhydrate

Weihnachtsmenü Tranchen vom Rehfilet mit Camembert

Weihnachtsmenü Tranchen vom Rehfilet mit Camembert Foto: www.weihnachtsmenue.de
Weihnachtsmenü Tranchen vom Rehfilet mit Camembert
Foto: www.weihnachtsmenue.de

Weihnachtsmenü Tranchen vom Rehfilet mit Camembert
(für 4 Personen)

Rosenkohl-Cremesuppe

450 g Rosenkohl (frisch oder TK)
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 l klare Fleischbrühe
100 g Schmant
2 gestrichene EL Weizenstärke
Salz
Pfeffer
Thymian

Rosenkohl auftauen. Bei frischer Ware die äußeren Blätter der Rosenkohlköpfchen entfernen, am oberen Ende kreuzweise einschneiden, unter fließendem Wasser waschen. Die Zwiebel fein würfeln und in Butter goldgelb andünsten. Brühe aufgießen und zum Kochen bringen. Den Rosenkohl hineingeben und ca. 10 Minuten kochen. 2-3 Rosenkohlköpfchen herausnehmen, zerpflücken und an die Seite stellen.

Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Weizenstärke in etwas Wasser auflösen, einrühren und kurz aufkochen. Die Suppe vom Feuer nehmen, den Schmant einrühren und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Zum Servieren auf vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten und mit den restlichen Rosenkohlblättchen garnieren.

Tranchen vom Reh-Filet mit Cumberlandsauce und Schupfnudeln

1 Rehrücken (ausgelöst ca. 900 g)
Salz
Pfeffer
4 EL Butter
125 g Camembert
2 kleine Zucchini
3 Karotten
400 g Schupfnudeln (Fertigware)
4 TL Cumberlandsauce

Rehrücken auslösen und enthäuten. Die beiden Filets mit Salz und Pfeffer einreiben und in jeweils vier gleichgroße Stücke teilen, 2 EL Butter in einer Pfanne heiß werden lassen und die Filetstücke darin von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Den Camembert in Scheiben schneiden, diese noch mal diagonal teilen, auf die heißen Medaillons verteilen und kurz überbacken, anschließend warm stellen. Zucchini und Karotten schälen, in Scheiben schneiden.

Das Gemüse in 1 EL Butter andünsten und anschließend in wenig Wasser einige Minuten garen. Besonders dekorativ sieht es aus, wenn man aus den Gemüsescheiben mit kleinen Plätzchenförmchen Sterne und Monde aussticht. Inzwischen die Schupfnudeln in 1 EL Butter goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch zusammen mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten. Je ein Teelöffel Cumberlandsauce darüber geben und mit etwas abgeriebener Orangenschale garnieren. Die Schupfnudeln dazu ser-vieren.

Birnenhälften mit gebackenem Camembert

2 mittelgroße Williams-Christ-Birnen
1 Zitrone
2 EL Zucker
Zimt
1 Msp. gemahlene Gewürznelke
2 EL gemahlene Walnüsse
Semmelbrösel zum Panieren
1 Ei
250 g Camembert
4 EL Butterfett
einige Blättchen Melisse zum Dekorieren

Zitrone auspressen, mit 1/8 Liter Wasser, Zucker, Zimt und Gewürznelken in einen Topf geben. Bei starker Wärmezufuhr aufkochen. Birnen waschen und längs in jeweils 7-8 Scheiben schneiden. Ca. 5 Minuten in dem Sud dünsten, herausnehmen und abtropfen lassen. Inzwischen Walnüsse mit den Semmelbröseln vermischen, das Ei verquirlen, die vier Camembert-Hälften längs halbieren. Die entstehenden acht Stücke zweimal panieren und in heißem Butterfett knusprig backen. Die Birnenscheiben mit dem gebackenen Camembert auf Tellern anrichten, mit Melisse garnieren.

Gesamt pro Person: 1218 kcal (5096 kJ), 71,4 g Eiweiß, 75,8 g Fett, 66,7 g Kohlenhydrate

Weihnachtsmenü Rinderschmorbraten mit Pilzen

Weihnachtsmenü Rinderschmorbraten mit Pilzen Foto: Wirths PR
Weihnachtsmenü Rinderschmorbraten mit Pilzen
Foto: Wirths PR

Weihnachtsmenü Rinderschmorbraten mit Pilzen
(für 6 Personen)

Warmer Camembert-Strudel mit Gemüse

120 g Weizenmehl
20 g Butter
80 ml Wasser
2 Prisen Salz
2 Möhren
1/2 kleine Stange Lauch
1 kleines Stück Knollensellerie
1 Zwiebel
100 g tiefgefrorene Erbsen
1 EL Butter
1/2 Bund Petersilie
100 g Camembert
150 g Schmant
3 EL Milch
1 Ei
Salz
Pfeffer
Muskat

Mehl, Butter, Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten und diesen 20 Minuten ruhen lassen. Inzwischen das Gemüse putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und fein würfeln, die Erbsen auftauen lassen. Das Gemüse in etwas Butter kurz andünsten und in eine Schüssel geben. Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein wiegen.

Camembert würfeln, Schmant mit Milch cremig rühren und die Petersilie unterheben. Den Camembert, die Hälfte des Schmants und das Ei verrühren, an das Gemüse geben, kräftig würzen und gut vermischen. Den Strudelteig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen, die Gemüse-Camembertmasse darauf verteilen und den Teig einrollen. Auf ein gefettetes Backblech legen und 35 Minuten bei 180 °C backen. In Scheiben schneiden und mit dem restlichen gekräuterten Schmant servieren.

Pro Person: 286 kcal (1197 kJ), 10,2 g Eiweiß, 18,1 g Fett, 20,4 g Kohlenhydrate

Rinderschmorbraten mit Waldpilzen

1,5 kg Rinderbraten (aus der Schulter)
Salz
Pfeffer
1 TL Thymian
2 Zwiebeln
2 Möhren
1 kleines Stück Knollensellerie
1 Stück Lauch
5 EL Butter
1/2 l Fleischbrühe
4 Nelken
6 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
400 g Bandnudeln
400 g Pilze (Champignons, Egerlinge, Austernpilze, Steinpilze)
30 g Butter
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/8 l Rotwein
100 g Schmant
Saucenbinder

Das Fleisch mit kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Thymian einreiben. Das Gemüse putzen, waschen und grob zerkleinern. Die Butter in einem Bräter erhitzen, das Fleisch hineinlegen und von allen Seiten scharf anbraten. Gemüse zugeben und etwas andünsten lassen. Mit Fleischbrühe angießen, Nelken, Pfefferkörner und Lorbeerblätter zugeben und alles zugedeckt etwa 2 Stunden bei 200 °C im vorgeheizten Backofen schmoren lassen, dabei mehrmals wenden.

Die Nudeln nach Packungsaufschrift zubereiten. Die Pilze putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Die Pilze in heißer Butter kurz andünsten, Zwiebel und Knoblauch zugeben und einige Minuten weiter braten. Mit Pfeffer und Salz würzen und warm stellen.

Den Rinderbraten aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Den Bratfond durch ein Haarsieb in eine Kasserolle gießen, den Wein und den cremig gerührten Schmant zugeben und die Sauce etwas einkochen lassen, dabei etwas Saucenbinder zugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit Pilzen, Nudeln und Sauce servieren.

Pro Person: 810 kcal (3389 kJ), 66,5 g Eiweiß, 37,3 g Fett, 51,9 g Kohlenhydrate

Früchte mit Camembert und Portweinsauce

1 kleine Ogem-Melone
1 kleine Galia-Melone
200 g Beerenfrüchte (Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren) frisch oder tief-gekühlt
200 g Camembert
1/4 l Portwein
1 gehäufter TL Stärke

Die Melonen quer halbieren, einige Spalten herausschneiden, aus dem restli-chen Fruchtfleisch mit einem Portionierer kleine Melonenkugeln ausstechen. Die Beerenfrüchte waschen und putzen bzw. auftauen lassen. Den Camembert in kleine Ecken schneiden. 5 EL Portwein mit der Stärke klumpenfrei verrühren, den restlichen Portwein erhitzen, die aufgelöste Stärke zugeben, kurz aufwallen lassen und abkühlen lassen. Die Früchte mit dem Camembert auf Desserttellern anrichten und mit Portweinsauce beträufeln.

Pro Person: 266 kcal (1113 kJ), 8,0 g Eiweiß, 10,1 g Fett, 24,2 g Kohlenhydrate

Gesamt pro Person: 1362 kcal (5699 kJ), 84,7 g Eiweiß, 65,5 g Fett, 96,5 g Kohlenhydrate

Weitere Weihnachtsmenüs finden Sie im Internet unter www.weihnachtsmenue.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...