Kategorie-Archiv: Pilzgerichte

Weihnachts-Muffins / Schoko-Nuss-Muffins

Weihnachts-Muffins / Schoko-Nuss-Muffins Foto: www.weihnachtsmenue.de
Weihnachts-Muffins / Schoko-Nuss-Muffins
Foto: www.weihnachtsmenue.de

Weihnachts-Muffins / Schoko-Nuss-Muffins
(ergibt jeweils 24 Muffins)


Weihnachtsmuffins

0,25 l Sonnenblumenöl
150 g Zuckerrübensirup
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
1 Prise Salz
abgeriebene Zitronenschale
2 TL abgeriebene Orangenschale
2 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
75 g gemahlene Mandeln
75 g Kokosflocken
Saft von 2 Orangen
400 g Mehl
200 g Weizenstärke
1 1/4 Päckchen Backpulver oder Weinstein (Reformhaus)
24 Papierbackförmchen (* 55 mm)

Öl, Zuckerrübensirup, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät verrühren. Eier, Salz, etwas abgeriebene Zitronenschale, Orangenschale, Zimt, Lebkuchengewürz, Mandeln und Kokosflocken zufügen und die Masse glatt rühren. Den Orangensaft zugeben. Das Mehl und die Stärke mit dem Backpulver mischen, an die Masse geben und diese nochmals gut durchrühren. 15 Minuten stehen lassen und dann in die Papierbackförmchen füllen. Bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

Pro Muffin: 276 kcal (1155 kJ), 4,4 g Eiweiß, 15,9 g Fett, 28,9 g Kohlenhydrate

Schoko-Nuss-Muffins
250 g Butter
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
1/8 l Milch
1 Prise Salz
abgeriebene Orangenschale
300 g Mehl
200 g Weizenstärke
1 Päckchen Backpulver oder Weinstein
1 TL Zimt
75 g gemahlene Haselnüsse
75 g Schokolade
24 Papierbackförmchen (* 55 mm)

Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät verrühren. Eier, Milch, Salz und Orangenschale zugeben und die Masse glatt rühren. Mehl und Stärke mit Backpulver, Zimt und den gemahlenen Nüsse mischen und an die Masse geben, nochmals gut durchrühren. Die Schokolade grob zerkleinern, unter die Masse heben und diese in die Papierbackförmchen füllen. Bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

Pro Muffin: 258 kcal (1079 kJ), 3,7 g Eiweiß, 14,9 g Fett, 26,4 g Kohlenhydrate

Feinschmecker-Pizza Italiana

Feinschmecker-Pizza Italiana Foto: Wirths PR
Feinschmecker-Pizza Italiana
Foto: Wirths PR

Feinschmecker-Pizza Italiana
(für 4 Personen)

300 g Mehl
20 g Hefe
1/8 l lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz
2 EL natives Olivenöl extra
250 g passierte Tomaten oder Pizzasauce
2 Fleischtomaten
einige Champignons
1/2 gelbe Paprikaschote
1/2 grüne Paprikaschote
1 Gemüsezwiebel
100 g magerer, durchwachsener Speck
250 g Mozzarella
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 EL frisches Basilikum, feingehackt
10 schwarze Oliven

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung anbringen. Die Hefe hinein bröckeln und mit dem Wasser verrühren. Mit etwas Mehl bedecken und 10-15 Minuten gehen lassen. Dann das Salz und 1 EL Olivenöl zugeben und einen glatten, aber nicht zu festen Hefeteig schlagen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Teig halbieren, zwei Teigkugeln daraus formen, diese zu zwei Pizzaböden ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen.

Die Pizzasauce auf die beiden Böden verteilen. Tomaten, Champignons und Paprikaschoten waschen und putzen. Die Zwiebel schälen. Paprika und Zwiebel in Stücke, Tomaten, Champignons, Speck und den abgetropften Mozzarella in Scheiben schneiden. Den Hefeteig damit belegen, salzen und pfeffern und das Basilikum darüber streuen. Die Oliven auf den beiden Pizzen verteilen und das restliche Olivenöl darüber träufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 15-20 Minuten backen.

Pro Person: 672 kcal (2813 kJ), 28,5 g Eiweiß, 37,3 g Fett, 53,5 g Kohlenhydrate

Olivenöl schützt Herz und Kreislauf

Olivenöl ist reich an Ölsäure, einer einfach ungesättigten Fettsäure, der ein cholesterinsenken-der und damit das Herz-Kreislauf-System schützender Effekt nachgesagt wird. Außerdem enthält es Vitamine, vor allem Vitamin E, und sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole, denen entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen zugeschrieben werden. Natives Olivenöl extra ist das qualitativ hochwertigste und stammt nur aus der ersten Pressung. Cha-rakteristisch sind die olivgrüne Farbe, der fruchtige Geschmack und die vorteilhafte Fettsäure-zusammensetzung. Es ist nicht so hitzestabil wie raffinierte Olivenöle und sollte deshalb be-sonders für Salate, Rohkost, Pasta sowie zum Dünsten von Gemüse verwendet werden.

Feinschmecker-Toast mit Pilzen

Feinschmecker-Toast mit Pilzen Foto: Wirths PR
Feinschmecker-Toast mit Pilzen
Foto: Wirths PR

Feinschmecker-Toast mit Pilzen
(für 4 Personen)

1 kleines Schweinefilet (350 g)
Pfeffer
Salz
50 g Butter
30 g Mehl
1/2 l Fleischbrühe
50 g Crème fraîche
8 Scheiben Toastbrot
150 g Champignons
1/2 Knoblauchzehe
Petersilie
1/2 Tl Salz
Pfeffer
2 EL (40 g) mittelscharfer Senf
2 cl Aquavit
200 g Sahne-Camembert

Schweinefilets kalt abwaschen, trocken tupfen und in 12 gleichdicke Scheiben schneiden, diese etwas flach klopfen, leicht pfeffern. 30 g Butter erhitzen, Mehl darin anschwitzen, Brühe zugeben, Sauce gut aufkochen. Crème fraîche unterheben und glatt rühren. Inzwischen das Brot toasten und auf vier Tellern verteilen. 20 g Butter in der Pfanne erhitzen und die Filetscheiben von beiden Seiten je 1-2 Minuten braten. Leicht salzen, aus der Pfanne herausnehmen und warm stellen. Champignons mit gehackter Knoblauchzehe in dergleichen Pfanne andünsten, fein gehackte Petersilie zugeben.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Senf und Aquavit abschmecken. Einen Teil der Senfsauce auf die Toastbro¬te verteilen. Auf jeweils 2 Toastscheiben drei Filetscheiben setzen, restliche Sauce darüber geben. Champignons darüber verteilen. Camembert quer schneiden, je zwei Scheiben auf die Toasts verteilen und im vorgeheizten Backofen kurz überbacken bis der Käse verläuft.

Pro Person: 630 kcal (2637 kJ), 33,9 g Eiweiß, 39,9 g Fett, 30,2 g Kohlenhydrate

Über Schweinefleisch

Schweinefleisch steht in Deutschland an erster Stelle des Fleischverzehrs. Durch die Züchtung ist das Fleisch auch viel magerer, als noch vor einigen Jahren. Gute Qualität erkennt man an einer blassroten bis rosaroten Farbe, das Fleisch ist feinfasrig und gut durchwachsen. Zum Grillen verwendet man Schnitzel, Koteletts, Nacken, Bauch oder Filet. Für Gulasch eignet sich am besten Schulter, die Ober- und Unterschale oder die dicke Rippe. Für die Zubereitung von Steaks, Koteletts kauft man die Filetlende, Kamm oder Ober- und Unterschale.

100 g Schweinefilet enthalten: 104 kcal (435 kJ), 21,5 g Eiweiß, 2,0 g Fett, 3,0 mg Eisen, 6,5 mg Niacin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...