Kategorie-Archiv: Osterrezepte

Vitaminteller mit Löwenzahn

Vitaminteller mit Löwenzahn Foto: Wirths PR
Vitaminteller mit Löwenzahn
Foto: Wirths PR

Vitaminteller mit Löwenzahn
(für 4 Personen)

200 g Löwenzahn
200 g Portulak
4 Stangen Bleichsellerie
2 kleine rote Zwiebeln
2 Möhren
4 hart gekochte Eier
75 g Radieschen- und Mungbohnensprossen
4 EL Distelöl
2 EL Hensel Weisswein Essig
200 g saure Sahne
1/2 TL Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Zitrone
200 g Kräuter Crème fraîche
8 EL Schoenenberger Löwenzahn-Presssaft (Apotheke oder Reformhaus)

Löwenzahn, Portulak und Bleichsellerie waschen, putzen und abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, die Möhren stifteln, die Eier achteln. Die Sprossen kurz kalt abspülen. Die Salatzutaten auf Tellern anrichten und mit Weisswein Essig und Distelöl beträufeln. Für den Dip saure Sahne mit Paprikapulver cremig rühren, mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Salatteller, Saure-Sahne-Dip und Kräuter Crème fraîche mit Käsestangen – fertig oder selbst gemacht – servieren. Löwenzahn-Presssaft mit Wasser oder Mineralwasser mischen und dazu trinken (entschlackt, entwässert und regt den Stoffwechsel an).

Pro Person: 408 kcal (1708 kJ), 13,2 g Eiweiß, 35,5 g Fett, 8,9 g Kohlenhydrate

Löwenzahnsaft

Frischer Löwenzahn schmeckt nicht nur köstlich, das vitaminreiche Kraut hat auch außeror-dentliche gesundheitliche Vorteile und regt die Verdauung auf natürliche Weise an. Deshalb wird aus frischem Löwenzahn auch ein gesunder Saft gepresst. Die darin enthaltenen Bitter-stoffe wirken galletreibend. Das “Mehr” an Galle beschleunigt die Verdauung. Löwenzahn-Presssaft regt Leber und Niere zu einer höher Aktivität an und wirkt positiv auf das Bindege-webe und den gesamten Stoffwechsel. Durch seine harntreibende Wirkung entwässert er auch den Körper. Den gesunden Saft gibt es in Apotheken und Reformhäusern (z. B. von Schoenenberger).

Schinken-Baguette mit Ei und Mozzarella

Schinken-Baguette mit Ei und Mozzarella Foto: Wirths PR
Schinken-Baguette mit Ei und Mozzarella
Foto: Wirths PR

Schinken-Baguette mit Ei und Mozzarella
(für 4 Personen)

4 Baguettebrötchen (à 60 g)
80 g Kräuterpesto
einige Salatblätter
2 hartgekochte Eier
125 g Mozzarella
8 Scheiben Schinkenspeck
Petersilie

Die Brötchen aufschneiden, mit Pesto bestreichen und mit Salatblättern belegen. Die Eier und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Brötchen mit Schinken, Ei- und Käsescheiben belegen und mit feingehackter Petersilie bestreuen.

Pro Person: 403 kcal (1687 kJ), 20,3 g Eiweiß, 19,8 g Fett, 35,6 g Kohlenhydrate

Osterbäckerei

Osterbäckerei - Leckere Rezepte Foto: www.ostermenue.de
Osterbäckerei – Leckere Rezepte
Foto: www.ostermenue.de

Osterbäckerei

Osterkränze mit Ostereiern
(ergibt ca. 8 Kränze)

250 g Weizenmehl
20 g Hefe
50 ml Milch
2 EL Sonnenblumenöl
25 g Zucker
1 Ei
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
geriebene Zitronenschale
Eigelb (zum Bestreichen)
8 Ostereier zum Einsetzen
Zuckerstreusel zum Bestreuen

Mehl in eine Rührschüssel sieben, Hefe darüber bröckeln, lauwarme Milch und Öl zugeben. Alles miteinander verrühren. Anschließend Zucker und die restlichen Zutaten bis auf das Eigelb und die Ostereier zugeben. Alles gut verkneten und 20 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals gut durchkneten und in sechzehn gleichgroße Stücke teilen.

Die Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche in gleichlange, etwa 30 cm lange Rollen formen. Jeweils zwei Rollen nebeneinander legen und daraus einen kleinen Zopf flechten. Den Zopf ringförmig auf ein Backblech setzen und die Enden zusammendrücken. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen, ein Osterei in die Mitte des Kranzes setzen und den Teig nochmals einige Minuten gehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20-22 Minuten backen. Nach dem Erkalten mit Zuckerstreusel bestreuen.

Pro Osterkranz: 239 kcal (1000 kJ), 11,5 g Eiweiß, 9,7 g Fett, 26,5 g Kohlenhydrate

Hahn und Osterhase

3 kleine Eier
110 g Zucker
1 Prise Salz
90 g Butter
125 ml Eierlikör
50 g geriebene Mandeln
1 TL Zitronensaft
einige Tropfen Bittermandel-Aroma oder Mandelöl
75 g Weizenmehl
60 g Weizenstärke
1 TL Backpulver
Puderzucker
Zuckerguss zum Dekorieren

Eier, Zucker, Salz und Butter schaumig-glatt rühren. Eierlikör, Mandeln, Zitronensaft und Bittermandel-Aroma zufügen und gut verquirlen. Mehl und Stärke mit Backpulver mischen und nach und nach unterrühren. Die Osterhasen- und die Hahnform gut mit Butter fetten und bemehlen. Die Masse in die Backformen füllen und bei 180 °C ca. 35 Minuten backen. Nach dem Erkalten aus der Form lösen und mit Puderzucker und Zuckerguss dekorieren.

Gesamt: 2419 kcal (10126 kJ), 39,2 g Eiweiß, 126,2 g Fett, 252,1 g Kohlenhydrate

Osterlamm

120 ml Sonnenblumenöl
110 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Zitronensaft
2 große Eier
100 g Weizenmehl
60 g Weizenstärke
1 gestr. TL Backpulver
1/2 TL Zimt
Puderzucker

Öl mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronensaft gut verrühren. Die Eier zugeben und unterrühren. Mehl mit Stärke, Backpulver und Zimt mischen, unterheben und gut verrühren. Die Masse in eine gefettete und bemehlte Lammform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 45 Minuten backen. Nach dem Erkalten aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Gesamt: 2257 kcal (9448 kJ), 24,2 g Eiweiß, 132,8 g Fett, 241,8 g Kohlenhydrate

Backtipp:
Jedes Backwerk wird lockerer, wenn ein 1/3 des Mehlgewichts durch Weizenstärke ersetzt wird.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...