Kategorie-Archiv: Grill-Rezepte

Dreierlei Fleisch vom Grill (für 6 Personen)

Dreierlei Fleisch vom Grill Foto: Wirths PR
Dreierlei Fleisch vom Grill
Foto: Wirths PR

Dreierlei Fleisch vom Grill (für 6 Personen)

Hühnerschenkel in asiatischer Grillmarinade

4 Hähnchenschenkel 2 EL Honig 4 EL Sesamöl 2 EL Zitronensaft 6 EL Sojasauce 1 EL Currypulver 1 TL Ingwerpulver Die Hähnchenschenkel mit kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Aus Honig, Öl und den übrigen Zutaten eine Marinade zubereiten und die Hähnchenschenkel darin möglichst 1-2 Stunden einlegen. Herausnehmen, abtropfen lassen und auf dem Grill von beiden Seiten knusprig braten. Pro Portion: 492 kcal (2059 kJ), 45,5 g Eiweiß, 33,0 g Fett, 3,1 g Kohlenhydrate

Provencalische Kotelettes

4 Scheiben ausgelöstes Kotelette (à 150 g) 2 frische Chili-Schoten 2 kleine Knoblauchzehen 4 EL Kräuter der Provence 0,1 l Olivenöl Das Fleisch kalt abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Chilischote entkernen und in dünne Ringe schneiden, die Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln, mit den Kräutern und dem Öl verrühren. Das Fleisch in dieser Marinade einlegen, kalt stellen und 1-2 Stunden ziehen lassen. Das Kotelettefleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und von beiden Seiten auf dem Rost je 4-5 Minuten grillen. Pro Portion: 270 kcal (1130 kJ), 30,5 g Eiweiß, 12,8 g Fett, 0 g Kohlenhydrate

Rumpsteaks in Balsamico-Rotwein-Marinade

4 Rumpsteaks 1 Knoblauchzehe 1 Zwiebel 0,1 l Olivenöl 0,1 l Balsamico-Essig 5 EL Rotwein 1/2 Tl schwarzer Pfeffer einige Rosmarinzweige Rumpsteaks mit kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Knoblauchzehe abziehen und durch die Presse drücken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Aus Öl, Essig und Rotwein eine Marinade zubereiten, mit Knoblauch, Zwiebeln und Pfeffer würzen und die Rumpsteaks darin 1-2 Stunden einlegen. Abtropfen lassen und von jeder Seite 4-5 Minuten grillen. Pro Portion: 370 kcal (1548 kJ), 56,0 g Eiweiß, 16,2 g Fett, 0 g Kohlenhydrate

Rezepte: Leckere Grillspezialitäten

Leckere Grillspezialitäten Foto: Wirths PR
Leckere Grillspezialitäten
Foto: Wirths PR

Grillspezialitäten
(für 4 Personen)

4 Spareribs
8 Riesengarnelen
0,2 l Sonnenblumenöl
4 EL Aprikosenmarmelade
3 EL Tomatenketchup
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Curry
Paprikapulver
Ingwer
4 Maiskolben
4 Bratwurstschnecken
4 Kartoffeln à 200g
150 g Schmant
50 ml Milch
fein gewiegte Petersilie

Spareribs und Garnelen schmecken besonders gut, wenn sie vorher mariniert wurden. Für die Sparerib-Marinade 4 EL Öl mit der Aprikosenmarmelade und dem Tomatenketchup verrühren. Eine Knoblauchzehe schälen, fein hacken und zu der Marinade geben. Mit Salz, Pfeffer, Curry, Paprikapulver und Ingwer würzen. Die Spareribs mehrere Stunden in der Marinade einlegen.
Zum Einlegen der Garnelen eine zweite Knoblauchzehe schälen, sehr fein ha-cken und mit 6 EL Öl verrühren, salzen und pfeffern.

Die Riesengarnelen wa-schen, trocken tupfen, vorsichtig an der Oberseite aufschneiden und vom Darm befreien. Etwa 2 Stunden in der Marinade ziehen lassen. Die Kartoffeln gründlich waschen, bürsten, gut abtrocknen und in Alufolie einwickeln. Die Folienkartoffeln am seitlichen Rand in die Glut legen und etwa 30-35 Minuten garen lassen. Die Maiskolben waschen, putzen und etwa 10 Minuten – ohne Salz! – vorkochen, dann herausnehmen, gut abtrocknen und mit Öl bestreichen. Die marinierten Spareribs und Garnelen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Die Bratwurstschnecken waschen, abtrocknen und mit Sonnenblumenöl bepinseln.

Die Maiskolben, die Spareribs und die Bratwurstschnecken etwa 10 Minuten, die Garnelen 2-3 Minuten grillen. Nach dem Grillen die Maiskolben salzen und pfeffern. Die Folienkartoffeln aus der Glut holen, die Alufolie vorsichtig öffnen und die Kartoffeln oben der Länge nach einschneiden. Den Schmant mit der Milch cremig rühren, die fein gehackte Petersilie unterheben und die gegrillten Folienkartoffeln damit garnieren. Dazu schmecken Curry-Curcuma-Dip und Kräuterbaguette.

Curry-Curcuma-Dip

200 g Saure Sahne
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Msp. Curcuma
Curry
Paprikapulver
Chilipulver

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen, fein hacken und unter Den Sauerrahm rühren. Den Dip mit Curry, Paprika, Chili und Curcuma pikant abschmecken.

Baguette mit Kräuter-Creme
(für 4 Personen)

125 g Crème fraîche
100g weiche Butter
1-2 TL Kräuterbutter-Gewürz
2 Knoblauchzehen
4 Baguettebrote (à 125g)

Crème fraîche gut mit der Butter und dem Kräuterbutter-Gewürz verrühren. Die Knoblauchzehen schälen und grob in Stücke schneiden. Die Baguettebrote keilförmig einschneiden, mit der Kräuter-Creme füllen und mit den Knoblauchstücken bestreuen. Einige Minuten auf dem Rost grillen, bis die Kräuter-Creme zerläuft.

Rezepte: Grillparty

Tolle: Rezepte: Grillparty Foto: Wirths PR
Tolle: Rezepte: Grillparty
Foto: Wirths PR

Grillparty
(für 4 Personen/2 Grillspieße pro Person)

8 fingerdicke Scheiben Zucchini
8 Riesengarnelen
8 daumendicke Maiskolben-Scheiben
8 Partytomaten
16 daumendicke Scheiben Schweinefilet
8 Peperoni
1 kleine gelbe Paprikaschote
Pfeffer
Salz
3 EL Olivenöl
200 g Joghurt
150 g Kräuter-Crème fraîche
250 g Baguette

Die Paprikaschote in mundgerechte Stücke schneiden, mit den übrigen Zutaten abwechselnd auf acht Grillspieße stecken. Ganz leicht einölen, nach Geschmack würzen und von beiden Seiten je 2-3 Minuten grillen. Joghurt mit Crème fraîche und 2 EL Olivenöl verrühren, leicht nachwürzen und den Dip mit dem Baguette zu den Grillspießen servieren.

Pro Person etwa: 654 kcal (2737 kJ), 49,3 g Eiweiß, 27,1 g Fett, 51,6 g Kohlenhydrate

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...