Allgäuer Kartoffelgratin (Hausmannskost)
Foto: Wirths PR

Allgäuer Kartoffelgratin (Hausmannskost)

Allgäuer Kartoffelgratin (Hausmannskost) Foto: Wirths PR
Allgäuer Kartoffelgratin (Hausmannskost)
Foto: Wirths PR

Allgäuer Kartoffelgratin (Hausmannskost)
(für 4 Personen)

1 kg kleine, mehlige Kartoffeln
Salz
weißer Pfeffer, frisch gemahlen Muskat
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
300 g Emmentaler
2 Eier
375 ml Sahne
40 g Butter in Flöckchen
1 TL Schnittlauchröllchen

Die Kartoffeln waschen, schälen und auf einem Gurkenhobel in feine Scheiben hobeln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Knoblauchzehe halbieren und mit den Schnittflächen eine feuerfeste Form ausreiben. Die Form mit der Butter ausstreichen. Den Käse reiben. Die Kartoffeln aufrecht in die Form schichten und zwischen die Reihen immer ein wenig Käse streuen. Den restlichen Käse mit den Eiern und der Sahne verrühren und über die Kartoffeln gießen. Mit den Butterflöckchen belegen. Bei 200 ºC im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 60 Minuten überbacken. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Pro Person: 895 kcal (3746 kJ), 31,7 g Eiweiß, 66,7 g Fett, 40,5 g Kohlenhydrate

Tipp: Artischockensaft für die Verdauung

Bei deftiger Hausmannskost, insbesondere fetthaltigem Essen, ist Artischocke ideal. Die Wirkstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen so die Entgiftungstätigkeit der Leber. Sie fördern zudem die Fettverdauung und verhindern Völlegefühl und Blähungen. Da Artischockensaft sehr bitter schmeckt, am besten mit Wasser oder Gemüsesäften mixen. Artischockensaft (z. B. von Schoenenberger) gibt es in Apotheken und Reformhäusern.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...