Nudel-Rezepte: Röhrchen mit buntem Salat

Nudel-Rezepte: Röhrchen mit buntem Salat Foto: Wirths PR
Nudel-Rezepte: Röhrchen mit buntem Salat
Foto: Wirths PR

Nudel-Rezepte: Röhrchen mit buntem Salat
(für 4 Personen)

150 g Röhrchennudeln
1 TL Öl
100 g gekochten Schinken
125 g Mozzarella
100 g Kirschtomaten
1 Avocado
2 EL Olivenöl
Saft von 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Petersilie

Nudeln in reichlich Salzwasser und Öl „al dente“ kochen, abgießen, kalt abschrecken und erkalten lassen. Inzwischen den Schinken in Streifen, Mozzarella und Tomaten in feine Scheiben schneiden. Avocado halbieren, den Kern herauslösen, mit dem Kugelausstecher kleine Bällchen formen und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Knoblauch abziehen und klein hacken, mit Olivenöl und dem restlichen Zitronensaft zu einem Dressing verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die restlichen Zutaten mit dem Dressing unter die Nudeln mischen und gut durchziehen lassen. Auf 4 Schüsseln verteilen, mit etwas Petersilie bestreuen und servieren.

Pro Person: 383 kcal (1603 kJ), 17,2 g Eiweiß, 21,4 g Fett, 29,6 g Kohlenhydrate

Kohl-Rezepte: Weißkrautsalat

Kohl-Rezepte: Weißkrautsalat Foto: Wirths PR
Kohl-Rezepte: Weißkrautsalat
Foto: Wirths PR

Weißkrautsalat
(für 4 Personen)

1 kleiner Kopf Weißkohl
1 gestr. TL Meersalz
125 g durchwachsener Speck
1 Tasse Klare Gemüsebrühe (Reformhaus)
1 TL Kümmel
1 TL Zucker
1 große Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
3-4 EL Weißweinessig

Den Kohlkopf halbieren, die Außenblätter und den Strunk entfernen. Den Kohl ganz fein hobeln oder schneiden und in eine große Schüssel geben. Mit Salz bestreuen und kräftig durchkneten. Den Speck fein würfeln und in der Pfanne anbraten. Mit einer Tasse konzentrierter Brühe aufgießen. Kümmel und Zucker zugeben. Kurz ziehen lassen und über das Kraut geben. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein reiben oder würfeln. Mit dem Weißweinessig unter den Salat heben. Gut durchziehen lassen.

Pro Person: 192 kcal (803 kJ), 9,2 g Eiweiß, 11,6 g Fett, 11,5 g Kohlenhydrate

Tipp: Artischockensaft hilft bei Blähungen

Bei deftigen Kohlgerichten kann es oftmals zu unangenehmen „Winden“ kommen. Hier hilft Artischocke. Die Wirkstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen so die Entgiftungstätigkeit der Leber. Sie fördern zudem die Fettverdauung und verhindern Völlege-fühl und Blähungen. Da Artischockensaft sehr bitter schmeckt, am besten mit Wasser oder Gemüsesäften mixen. Artischockensaft (z. B. von Schoenenberger) gibt es in Apotheken und Reformhäusern. Er sollte idealerweise 15 Minuten vor der Mahlzeit getrunken werden.

Ballaststoffreiche Lebensmittel

Zu einer ausgewogenen, gesunden Ernährung gehören reichlich Obst und Ge­müse. Das lernen wir schon in Kindertagen, denn so versorgen wir unseren Kör­per mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, welche uns fit und gesund halten. http://newspol.de/die-besten-lebensmittel-fuer-die-cholesterinbalance/

Sauerkrautsuppe

Sauerkrautsuppe Foto: Wirths PR
Sauerkrautsuppe
Foto: Wirths PR

Sauerkrautsuppe
(für 4 Personen)

125 g durchwachsener Räucherspeck
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
0,7 l Fleischbrühe
250 g Sauerkraut
125 g Kasseler
1/2 grüne Paprikaschote
1/2 EL edelsüßes Paprikapulver
Tabasco
Salz
125 g Kabanos
150 g Schmant

Den Räucherspeck fein würfeln und in heißer Butter in einem großen Topf anbraten. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe klein schneiden, dazugeben und dünsten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Mit der Fleischbrühe auffüllen und das Ganze zum Kochen bringen. Das Sauerkraut sowie das klein gewürfelte Kasseler hinzugeben und die Suppe zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen. Die Paprikaschote waschen, putzen und die Kerne sowie die weißen Innenteile entfernen. Die Schote in feine Streifen schneiden, zur Suppe geben und das Ganze mit Paprikapulver, Tabasco und Salz abschmecken. Die Kabanos in dünne Scheiben schneiden, zufügen und bei schwacher Hitze in der Suppe 15 Minuten ziehen lassen. Die Suppe vom Herd nehmen, den Schmant cremig rühren und unterheben.

Pro Person: 412 kcal (1726 kJ), 18,4 g Eiweiß, 35,5 g Fett, 3,9 g Kohlenhydrate

Tipp: Artischockensaft für die Verdauung

Bei deftiger Hausmannskost, insbesondere fetthaltigem Essen, ist Artischocke ideal. Die Wirkstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen so die Entgiftungstätigkeit der Leber. Sie fördern zudem die Fettverdauung und verhindern Völlegefühl und Blähungen. Da Artischockensaft sehr bitter schmeckt, am besten mit Wasser oder Gemüsesäften mixen. Artischockensaft (z. B. von Schoenenberger) gibt es in Apotheken und Reformhäusern.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...